Strandallee Haffkrug/Scharbeutz

Die Strandallee in Haffkrug / Scharbeutz wurde zwischen 2005 und 2008 in 3. Bauabschnitten auf einer Länge von rd. 750m ausgebaut.

Die ehemalige Bundesstraße wurde mit einer Regelbreite der Fahrbahn von 5,50m geplant, das Straßenniveau wurde angehoben, damit die Ostsee sichtbar ist. Die Fahrbahndecke wurde aus Asphalt und Betonsteinpflaster hergestellt.

Um die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h zu mindern, wurde der Trassenverlauf in Radien konzipiert. Dieses führt auch dazu, dass an bestimmten Punkten Plätze entstehen konnten, die mit reetgedeckten Pavillons, Brunnenanlagen und Skulpturen versehen worden sind und die Gradlinigkeit des Straßenkörpers brechen. Durch die Radienführung wurde die Fußgängerverbindung von der Landseite zur Seeseite mit Furten und dergl. verbessert. Die Maßnahme wurde aus dem GVFG kofinanziert und umfasst ein Volumen von rd. 2.395.000,- EUR (Straßenbau) und 355.000,- EUR (Entwässerung).