B 76/Am Hang Scharbeutz

Mit dem Bau der Ortsumgehung B76 in der Gemeinde Scharbeutz wurde die günstige Anfahrbarkeit in das Ortszentrum weitestgehend unterbunden. Mit der Verkehrsberuhigung folgte auch die Abschnürung des Ortszentrums von den Hauptverkehrsadern.

Das IB Benthien hat im Zuge der Verkehrskonzeptentwicklung für das Zentrum von Scharbeutz eine Öffnung der Küstenzone für den Verkehr empfohlen. Es wurde eine neue Abbiegespur an die Bundesstraße konzipiert, an die eine "Flaniermeile" in Radien zur Geschwindigkeitsminimierung anschließt. Die einfahrenden Fahrzeuge werden so in das Zentrum zu den Stellplätzen geleitet. Neben der Fahrbahn wurden attraktive Stellplätze direkt an der Straße vorgesehen. Zudem wurde die Fahrbahn durch einen parallelen Radweg ergänzt. Die Maßnahme wurde 2010 realisiert und mit Baukosten von 745.000,- EUR abgerechnet.