Neustadt in Holstein

Objektbereich: Verkehrsanlagen, Freianlagen, Wasserbau und Steganlagen, Hochbau
Volumen: 7,1 Mio. EUR

Der in der Lübecker Bucht einmalige Binnenhafen Neustadts mit Verbindung an den Neustädter Binnensee birgt eine besondere reizvolle Atmosphäre.

In Neustadt i.H. befindet sich die größte Marina Deutschlands mit weit über 1.400 Liegeplätzen und entsprechender Ausstattung. Seit 2002 überplant das IB Benthien den Ausbau der Uferzone vom historischen Ortskern bis nach Rettin. Über 4,5 km führt bereits heute die Promenade von der Innenstadt am Hafen bis zum Ortsteil Pelzerhaken. Der weitere touristisch geprägte Ausbau nach Rettin wird derzeit gemeinsam mit einer Küstenschutzmaßnahme projektiert.

Die bisher vom IB Benthien geplante touristischen Infrastruktur in Neustadt i.H. umfasst den Bau einer Seebrücke, die Konzeption für ein neues Strandbad, einen Surferstandort mit Holzplatz, diverse Strandzugänge und Brückenkonstruktionen sowie die Aufwertung des Naturerlebnisraumes „Rettiner Wiesen”.

Für die L 309, welche das Ortszentrum und den südlichen Altstadtrand erschließt, wurde ein Verbesserungskonzept hinsichtlich des Verkehrsflusses erarbeitet. Derzeit wird das Konzept in den Gremien beraten.