Sonnenschutz Südmole Grömitz

Die Flanierstrecke auf der Südmole wird in drei Bereichen von jeweils drei ineinander gestaffelten Segelmembranen überspannt.

Es wurde eine PVC-Textilie verwendet, die einen Winddurchlassgrad von 35% besitzt und somit hervorragend für den Einsatz als Sonnensegel geeignet ist. Durch die Staffelung der Segel entsteht ein räumlicher Eindruck, der die Aufweitungsplätze optisch zusammenfasst.

Die Sonnenschutzkonstruktion wurde im Rahmen der Baumaßnahme Südmolensteg Grömitz durchgeführt und abgerechnet.